Stellungnahme betreffend Forderungen der Jobcentern an Patinnen und Paten

Viele Personen, die in den Jahren 2013 bis 2015 Verpflichtungserklärungen zur Aufnahme syrischer Verwandter aufgrund der Landesaufnahmeanordnungen vom 30.8.2013, 3.3.2014 und 22.12.2014 abgegeben haben, erhalten zur Zeit Ankündigungen oder Bescheide von Jobcentern, mit denen die Sozialleistungen zurückgefordert werden, die den syrischen Verwandten vom Jobcenter gewährt wurden, nachdem die Verwandten als Flüchtlinge anerkannt wurden und dann Leistungen nach dem SGB II beantragt haben.

Die Lektüre und Nutzung nachfolgender und anliegender – auch auf der Homepage des Flüchtlingsrats Niedersachsen dokumentierter – an Patinnen und Paten gerichtete Hinweise und Vorlagen zu Stellungnahmen von Personen, die durch Abgabe einer Verpflichtungserklärung die Aufnahme von Angehörigen hier lebender syrischer Flüchtlinge ermöglicht haben, können wir nur sehr empfehlen.

Stellungnahme betreffend Forderungen der Jobcentern an Patinnen und Paten

Print Friendly, PDF & Email