In Deutschland kann man alles werden…

…man muss nur die Sprache können“

Zitat von Fatima, einem jungen Mädchen aus Afghanistan

Wer die Schulzeit beendet hat, beginnt eine Ausbildung oder studiert.

Wer die Schulzeit beendet hat, beginnt eine Ausbildung oder studiert.

Was ist eine Ausbildung?

Man schließt ein Ausbildungsvertrag und beginnt eine Ausbildung nach dem Dualen Systhem: Säule 1 und 2 einem praktischen und theoretischem Teil des Betriebes und Säule 3 einem theoretischen Teil durch die Berufsschule. www.bibb.de www.ausbildung.net

Welche Voraussetzungen muss ein Ausbildungsbetrieb erfüllen?

Um ausbilden zu dürfen braucht man eine Zulassung der Industrie- und Handelskammern. Der Betrieb muß u. A. einen Ausbilder zur Verfügung stellen, der regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen muß, um den betrieblichen und praktischen Teil der Ausbildung erfüllen zu können.

Was ist eine qualifizierte Ausbildung?

Eine qualifizierte Ausbildung dauert zwischen 3 und 3,5 Jahren. 2 Prüfungen müssen abgelegt werden, eine Zwischen- und eine Abschlussprüfung. Damit ist das Ziel einer qualifizierten Berufsausbildung erreicht, die u.U. nötig ist, um in Deutschland eingebürgert zu werden.

Was ist eine Ausbildungsvergütung?

Während der Ausbildung wird eine Ausbildungsvergütung bezahlt, die sich im 2. und im 3.

Ausbildungsjahr automatisch erhöht.

Was ist ein Praktikum?

Bevor eine betriebliche Ausbildung begonnen werden kann, bieten viele Firmen Praktika an, um die Eignung und die Persönlichkeit des Bewerbers zu prüfen. Da ein Praktikum eine Erstorientierung ist, können Praktika in verschiedenen Berufen absolviert werden. Mit einem- oder mehreren Praktika kann man auch Zeit überbrücken, um die Deutsch- oder z.B. EDV-Kenntnisse zu verbessern und damit keine Lücken im Lebenslauf entstehen. www.meinpraktikum.de www.praktikum.info

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen um eine Ausbildung abzuschließen?

In technischen- kaufm- und sozialen Berufen braucht man einen mittleren Schulabschluss oder das Abitur. Deutschkenntnisse auf dem Niveau GER C1 sind Vorausetzungen, die in einem Sprachzeugnis nachgewiesen werden sollten. Hier sind die Anforderungen sehr hoch. Im Handwerk sind die Anforderungen u.U. etwas niedriger. Allerdings sind die Bedingungen eine Ausbildung im Handwerk erfolgreich abzuschließen, nicht zu unterschätzen. Ein Sprachzeugnis gehört zu den Bewerbungsunterlagen.

Welche Hilfen stehen Flüchtlingen während der Ausbildung zur Verfügung?

Die Ausbildungsbetriebe und die Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern,

Stiftungen bieten Unterstützung für Flüchtlinge an, z.B Sprachunterricht, EDV, Hausaufgabenhilfe (Berufsschule) Für Hamburger Ausbildungsbetriebe werden „ geschützte Räume“ angeboten, in denen Auszubildende in Ruhe lernen können mit Unterstützung durch Fachpersonal. Kontakt kann ich herstellen. Diese Hilfen sollten Flüchtlinge von Anfang an in Anspruch nehmen.

Haben Flüchtlinge Anspruch auf Ausbildungsbeihilfe?

Alle Auszubildenden in Deutschland können Ausbildungsbeihilfen beantragen. Auskunft erhält man beim Arbeitsamt, Sozialamt und der Kindergeldstelle im Arbeitsamt.
Tabelle Ausbildungsförderung Geflüchteter

Welche Vorteile hat ein Flüchtling der eine Duldung §60a oder eine Aufenthaltsgestattung besitzt, wenn sie/er sich für eine qualifizierte Ausbildung entscheidet?

Der Flüchtling kann eine Ermessensduldung (ohne Altersgrenze) erhalten (während der Ausbildung) und eine Anschlussduldung (nach der Ausbildung).
Voraussetzung für eine Ermessensduldung ist die Arbeitserlaubnis der Ausländerbehörde
(Persönliches Erscheinen ist vorgeschrieben)

Welche Möglichkeiten hat ein Flüchtling nach Abschluss einer qualifizierten Ausbildung?

Eine qualifizierte Ausbildung ist der erste Baustein auf den alle weiteren Bausteine folgen, z.B. betriebliche Weiterbildungen, Meisterprüfung, Studium u.s.w. In Deutschland nennen wir das „ lebenslanges Lernen.“

Jugendliche die ihre Ausbildung mit besonders guten Leistungen abschließen, können ein „begabten Stipendium“ ca. 600/700 Euro pro Monat erhalten, Abitur und eine Altersgrenze, sind Voraussetzungen, Einkommen der Eltern werden nicht angerechnet, um studieren zu können.

Können Schulabschlüsse/Berufsabschlüsse/Studienabschlüsse aus dem Herkunftsland anerkannt werden?

Die Abschlüsse werden nur anerkannt, wenn sie mit unseren Abschlüssen vergleichbar sind. Die Zeugnisse werden auf Echtheit geprüft und beglaubigt, dann wird der Inhalt des Zeugnisses übersetzt und beglaubigt und mit unseren Abschlüssen verglichen und evt. anerkannt.

Weitere Infos findet man im Internet z.B. www.schleswig-holstein.de,
Neu im August: www.Bamf.de, www.bafoeg-rechner.de . www.study-in.de www.studium.net
www.netzwerk-iq.de
(Fördermöglichkeiten über die Arbeitsagentur, bitte erkundigen)

Jugendmigrationsdienste, Sprachschulen u.s.w.

Die beglaubigten Kopien sind Teile der Bewerbungsunterlagen für den Beruf oder das Studium. Das Arbeitsamt akzeptiert auch Zeugnisse, die nicht beglaubigt sind, bitte vorher erkundigen. Die Kosten für die Beglaubigungen müssen in der Regel vom Flüchtling selbst getragen werden, es gibt aber auch Ausnahmen, bitte vorher beim Arbeitsamt- und oder der Sozialbehörde erkundigen. Weitere Infos findet man im Internet.

Neu ab 01.12.2016 bis 30.09.2019 für Geringverdiener. Es können Anträge für einen Kostenzuschuss für das Anerkennungsverfahren für ausländische Berufsqualifikationen gestellt werden. Förderfähig sind Kosten die im Rahmen der Antragstellung entstehen, vor allem Gebühren und Übersetzungskosten bis 600 Euro pro Person
www.bmbf.de/de/berufsanerkennung-wird-finanziel-unterstuetzt
www.anerkennung-in-deutschland.de

Was ist eine „Plausibilitätsprüfung?“

Neues Angebot der Landesregierung in SH vom 01.02.2017 bis 31.01.2021 Prüfung in der Herkunftssprache „Plausibilitätsprüfung“ für Flüchtlinge die ohne eigenes Verschulden durch die Flucht keine Originalpapiere vorweisen können. Mit der Plausibilitätsprüfung kann der Flüchtling eine Zugangsberechtigung für eine qualifizierte Ausbildung/Schularten erhalten. Die Schulabschlüsse aus dem Herkunftsland werden durch die „Plausibilitätsprüfung“ nicht anerkannt. www.schleswig-holstein.de Landesverordnung über eine Plausibilitätsprüfung vom 03.Januar 2017

Neues Beratungsangebot für 12-27 jährige zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene die eine Duldung besitzen oder sich im Asylverfahren befinden. Das Projekt stärkt den Zugang junger Flüchtlinge in Schule, Bildung, Ausbildung und gesell. Teilhabe. Bad Oldesloe ist ein Modellstandort für SH www.jugendmigrationsdienste.de Tabelle_Ausbildungsförderung_Geflüchtete

Neues Förderangebot für volljährige Geflüchtete mit unsicherer Bleibeperspektive des JAW-SH (Jugendaufbauwerk SH)

Schulentlassene junge Menschen können im JAW-SH berufsvorbereitende- und qualifizierende Bildungsmassnahmen bis zur dualen Ausbildung in Anspruch nehmen und so die Chancen auf den 1. Ausbildungs- und Arbeitsmarkt verbessern. Das JAW bietet ausserdem eine Berufswahlberatung, noch vor Beendigung der allg. Schulpflicht an. Zielgruppe dieser Förderung sind Jungendliche und junge Erwachsene mit unsicherer Bleibeperspektive, die sonst viele Jahre von der Förderung ausgeschlossen sind (Flüchtlinge aus Afghanistan) Die Landesregierung schliesst so ein Lücke um auch diesen Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Perspektive in ihre Zukunft zu geben. www.jaw-badoldesloe.de

Neues Beratungsangebot für Frauen

Frau und Beruf ist ein landesweites kostenloses Beratungsangebot für Frauen. Im Fokus steht die Rückkehr und der Einstieg in die Erwerbstätigkeit, selbstverständlich auch für Frauen mit Migrationshintergrund. Die Flyer sind mehrsprachig. Die Beratungsorte im Kreis Stormarn sind: Bad Oldesloe, Bargteheide (Familienzentrum Blaue Wolke, Lindenstr. 3) Ahrensburg, Trittau, Glinde, Reinbeck und Barsbüttel www.frau-und-beruf-sh.de

Welche Bedingungen müssen Flüchtlinge erfüllen um in Deutschland studieren zu können? Wer bietet Infos und Förderung an?

Anerkannter Flüchtling

Die mit dem Aufenthaltsstatus verbundenen Rechtsfolgen hinsichtlich der Aufnahme eines Studiums müssen geprüft und die hochschulrechtlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein.

www.bamf.de Hochschulzugang und Studium von Flüchtlingen (Handreichung)

Wer keine Unterlagen besitzt, kann sich von der Universität prüfen lassen, die dann eine Einstufung vornimmt, um z.B ein im Herkunftsland angefangenes Studium zu beenden.

Auch ist es möglich zu studieren, wenn man eine qualifizierte Ausbildung abgeschlossen und Berufserfahrung gesammelt hat. Wer 60 Monate sozialversicherungspflichtig gearbeitet hat, hat u.U. Anspruch auf Förderung.Über das Duale Studium, ein ausbildungsintegriertes Studium = Ausbildung + Studium= mit einem Ausbildungsvertrag.www.duales-studium.de

Berufsfeldbezogene Deutschkurse/Studienvorbereitung bietet www.wak-sh.de an

Bildungsberatung und Stipendien für anerkannte Flüchtlinge bietet www.bildungsberatung-gfh.de

Bewerbungsphase zum Propädeutikum für Studierende www.uni-flensburg.de/proref

Was ist Bafög? Welche Bedingungen muß man erfüllen, um Bafög§ 8 oder die Deutsprachförderung §45a AufenthaltG zu erhalten?

Bafög ist ein Darlehen, das „Einkommensabhängig“ gewährt und zurückgezahlt werden muß. Die Altersgrenze ist 30 Jahre in Ausnahmen 35 Jahre. www.bafög-rechner.de

Das Prinzip §8BAFÖG ist:

Bis auf vereinzelte Ausnahmen sollen nur AusländerInnen Bafög erhalten können, die sich langfristig in Deutschland aufhalten dürfen oder die schon lange in Deutschland leben und eine dauerhafte Bleibeperspektive haben. Dabei ist es für EU-BürgerInnen grundsätzlich leichter, als für andere AusländerInnen. Da die gesetzlichen Regelungen, insbesondere im AufenhaltsG kompliziert sind, muss genau auf die Paragrafenbennung geachtet werden. Am Besten ist es, wenn man die Aufenthaltserlaubnis zur Hand nimmt, und genau guckt, ob man die Paragrafen wiederfindet. www.bafoeg-rechner.de und www.bafög.de für Migranten

Im Übergang vom Prozess für Minderjährige hin zu den Fördermitteln der Erwachsenen spielt die Herkunft und die Bleibeperspektive bez. der konkrete Aufenthaltstitel wieder eine Rolle.

Wer im Besitz einer gesicherten Bleibeperspektive zwischen §§22,2 bis 25,b AufenthaltG, einen Aufenthaltstitel zum Zwecke des Familiennachzugs, oder eine Aufenthaltserlaubnis nach 25,5 AufenthG besitzt,

außer vorübergehende Aufenthalte §25,4,4b AufenthaltsG, und 29a AsylVfG sichere Herkunftsstaaten (und deren erwerbsfähigen Angehörigen) und Flüchtlinge die im DublinIII Verfahren sind (und deren erwerbsfähigen Angehörige) (Cluster B,D) kann in Deutschland studieren oder eine qualifizierte Ausbildung beginnen.

Wer eine Duldung §60a AufenthaltG (ohne Ausschlussgründe) besitzt oder eine Aufenthaltsgestattung mit guter Bleibeperspektive (ohne Ausschlussgründe) besitzt, benötigt eine Beschäftigungserlaubnis der Ausländerbehörde die auch für eine qualifizierte Ausbildung/Studium vorliegen muss. (Persönliches Erscheinen ist vorgeschrieben)

Achtung: Wer eine Duldung §60a /Aufenthaltsgestattung besitzt hat keinen Anspruch auf eine Ermessensduldung für die gesamte Laufzeit des Studiums. 10

Die nach 45a AufenthaltsG Berufsbezogene Deutschsprachförderung haben nur Flüchtlinge

Anspruch, bei denen ein dauerhafter und rechtmäßiger Aufenthalt zu erwarten ist. Infos über die Bedingungen (Kostenübernahme) erhält man beim Bamf, dem Sozialamt oder der Arbeitsagentur/Jobcenter www.bundesanzeiger.de BAnzAT 04.05.2016V1

§ 19a AufenthG Blue Karte EU, §18a AufenthG Aufentserlaubenis für qualifizierte geduldete zum Zwecke der Beschäftigung und §20 AufenthG Forschung

Wer einen ausländischen oder deutschen anerkannten Hochschulabschluss besitzt und alle anderen Voraussetzungen erfüllt kann in diese Aufenthaltstitel jederzeit wechseln. Probleme könnten auftauchen wenn die Schutzbedürftigkeit nicht anerkannt wird.


Stand: 31.07..2017
Fragen an Bildung@bvbsl.de

Print Friendly, PDF & Email